Hotels nach der Krise: ACHTUNG LEGIONELLEN

Hotels nach der Krise: ACHTUNG LEGIONELLEN

Trinkwasserleitungen in Hotels und Pensionen

Nach den langen Corona-Beschränkungen öffnen nun nach und nach die Hotels. Durch den langen Stillstand kann es in einigen Trinkwasserleitungen zu Bakterienbildung oder sogar zu Legionellen gekommen sein. Um als Betreiber eines Hotels oder einer Pension hier die gesetzliche Sicherheit zu gewähren benötigt man keine Chemiekeule. Mit relativ geringen Aufwand nutzt man für die Trinkwasserleitungen die mikrobiologische Desinfektion mit ANOSAN.

Aus dem Artikel vom Berliner Sonntagsblatt:
ANOSAN kommt ohne Alkohol, Aldehyde, Farb- und Duftstoffe aus. Es ist bakterizid, fungizid und viruzid – geprüft nach DGHM Richtlinien. Das Mittel erfüllt die Reinheitsanforderungen der DIN EN901 zur Trinkwasserdesinfektion. Die nach einem speziellen Aktivierungsverfahren (ECALIT®) produzierte Lösung aus Salz und Wasser wird von einem Experten für MBS installiert. Das System besteht aus einer Hygienestation, die das Mittel direkt nach der Gebäudeeinführung automatisiert in die Kaltwasserleitung injiziert.

MBS ANGEBOT